SuperStay.Live Augsburg | 101+ Bilder von der Fachmesse

Die erste Ferienimmobilienmesse in Augsburg ist vorbei. Unserer Meinung nach war die SuperStay.Live ein voller Erfolg.

Wir waren als Messebesucher vor Ort und konnten nicht nur mit vielen Ausstellern sprechen und den Vorträgen lauschen, sondern auch viele FEWO Vermieter kennenlernen und uns austauschen.

Wir hatten die letzten 4 Wochen Zeit, die Tage auf der Superstay.Live in Augsburg Revue passieren zu lassen und möchten unsere 5 Learnings in diesem Blogbeitrag mit euch teilen.

Damit du dir ein Bild von der Messe machen kannst, haben wir 101+ Fotos und Impressionen in Form eines YouTube-Videos hinzugefügt.

#supestay #digitalisierung #messe #tourismus #fewobranche

5 Learnings von der FEWO-Fachmesse in Augsburg


#1 Neue Produkte und Innovationen

Die Messe hatte “3 verticals”: 

1) Ausstatter (u.a. smarte Sicherheitsschlösser, Sauna, Whirlpools, Designer Möbel, Bad, Accessories, Tiny House),
2) Technologie & Portale (SW, PMS, Channel Manager, FeWo-Direkt, FerienamWasser.reisen, Booking, Traumferienwohnungen)
3) Diensteister (Propery Management Companies, Coaching & Consulting)

Innovative Produkte wie die Strandkorbsauna von Torsten Sauer und seinem Bruder, in die wir uns auch reinsetzen durften, haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Auch die “Smoobu-Alternative” Buchungsmanager.de von Stephan Kastner und Andreas Kortmann fanden wir sehr interessant und vielversprechend.

Bei den Ausstattern waren meine persönlichen TOP 3 Highlights wie folgt:

  1. Die Designermöbel von Jan Kurz (erschwinglicher als man denkt!)
  2. Noodles Noodles Noodles (Möbelausstatter aus Berlin)
  3. Strandkorsauna (Made in Lübeck)
 
 

#2 Tieferes Verständnis für die Branche & Produkte

Wir hatten einige Überraschungen und auch AHA-Momente. 

Der persönliche Austausch ist für alle Beteiligten einfach sehr wertvoll – egal ob als Gast oder als Messeaussteller.

Die Tiefe und Qualität der Gespräche ist nicht vergleichbar mit denen über Google Meet, Zoom und Co.

Ausserdem haben die Speaker auf der Messe tolle Themen mitgebracht.

Mein persönliches Speaker-Highlight: Caroline Petersen zum Thema “FEWO-Marketing auf Instagram


#3 Unterschiedliche Grade der Digitalisierung & der “digitalen Gästeanbahnung”

Wir hatten viele Gespräche mit FEWO-Vermietern.

Der digitale Entwicklungsgrad vieler Vermieter ist extrem unterschiedlich.

Während der ein oder andere Messebesucher überlegt online buchbar zu sein, interessieren sich die anderen bereits für dynamische Preisgestaltung, ChatGPT und Social Media Marketing.

Schön zu sehen ist, dass jeder mit dem wir gesprochen habe, grundsätzlich an der Weiterentwicklung seiner Vermietung interessiert ist.


#4 Eine sehr diverse Branche (viele Anbieter = viele Lösungen = “information overload”)

Die FEWO-Branche ist sehr granular. 

Das bedeutet, dass es sehr viele verschiedene Produkte und Dienstleistungen gibt. Das kommt den Bedürfnissen der Vermieter entgegen, die oft individuelle, maßgeschneiderte und kostengünstige Lösungen suchen.

Allerdings ist es aufgrund der Vielfalt der Möglichkeiten oft schwierig, Prioritäten zu setzen und die richtige Entscheidung zu treffen.

Vermieter fragen sich: 

“Welchen Channel Manager soll ich auswählen?”

“Soll ich die Website selber aufsetzten, mit einem profesisonellen Web Designer oder soll dich den kostenlosen Bauskaten von meinem Channel Manager nutzen?”

“Auf welchen Portalen soll ich inserieren?”

Die Bereiche zu identifizieren, die sich wirklich auf ihr Geschäft positiv auswirken – sei es durch Zeitersparnis, Umsatzwachstum oder Skalierung – ist nicht einfach.

Genau hier hilft dir Fewolino wenn es um Coaching, Beratung und Web Design geht! 😊


#5 Vermietern von Ferienimmobilien haben konkrete Wachstumsschmerzen

Wir haben viele Gespräche mit Vermietern von Ferienimmobilien geführt, die konkrete Wachstumsschmerzen haben.

Das heißt, dass sie mit ihren derzeitigen Systemen nicht effizient wachsen können. Der Wunsch nach einem Ansprechpartner und Vertragspartner, der die notwendigen Funktionen in sich vereint, ist groß.

Viele dieser wachsenden Unternehmen arbeiten mit Smart Lock Systemen wie ABUS, Nuki und Co.

Sie erwarten, dass ein modernes PMS (Property Management System) dafür Schnittstellen bietet. 

PMS-Anbieter ohne die passenden Schnittstellen werden rigoros aussortiert. Wir werden das Thema “airbnb automation” bzw. “Automatisierung in der FEWO-Verwaltung” in einem Blogartikel zeitnah behandeln! 😉

Was ist ein PMS?

Ein Property Management System (PMS) ist in der FEWO-Branche eine Software für die Zimmerreservierung, die Abrechnung von Leistungen und die Verwaltung von Ferienimmobilien. In Deutschland bekannte PMS sind Smoobu, eviivo, easybooking und vOffice.

Zusammenfassung

Bilder und Impressionen von der SuperStay.Live Messe in Augsburg

Die erste Fachmesse für Ferienimmobilien in Süddeutschland war ein voller Erfolg und wir werden nächsten Jahr definitiv wieder vor Ort sein.

Messen sind ein toller Ort, um sein Netzwerk auszubauen und sich weiterzubilden.

Weitere Quellen & Artikel zum Thema FEWO-Fachmessen

Jacek Poplawski, MSc.

Jacek ist ein ehemaliger Booking.com-Mitarbeiter und Gründer von Fewolino. Er ist auf Online-Marketing, Business Development und SEO spezialisiert.

Seit 2019 helfen Agnes und Jacek FEWO-Vermietern, online mehr Sichtbarkeit aufzubauen, Provisionen zu sparen und sich unabhängiger von großen Buchungsportalen zu positionieren.

Hast du noch Fragen?

Vereinbare jetzt dein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch!
Agnes Zapala und Jacek Poplawski von Fewolino.com